Pharmacie sans ordonnance livraison rapide 24h: acheter viagra en ligne en France.

Lungenoedem 2011-02-01 [schreibgeschützt]

Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: Dr. med. Guido Scherer, ÄLRDRettungsdienstbereiche Rheinhessen & Bad Kreuznach Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: SOP Kardiales Lungenödem (1)
typische Anamnese bzw. den typischen Befundeines kardialen Lungenödems Allgemeine Maß nahmen:Sauerstoffgabe (Maske mit Reservoir = 6l/min.)Monitoring (EKG, RR, Sauerstoffs ättigung)Oberkörper -Hochlagerung (wenn möglich: aufrecht sitzend, Tieflagerung der Beine)Anamnese (fr üherer Klinikaufenthalt, Medikam.) i.v. Zugang (Blutabnahme wenn möglich)RR-Messung Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: SOP Kardiales Lungenödem (2)
Keine Kontraindikation gegen Nitrolingual ® ? Medikament öse Therapie RettAss:Nitroglycerin s. l. , 1 Hub Nach 3 Minuten: bei weiterer Symptomatik+ RR ausreichend+ keine KontraindikationErneut: Nitroglycerin s. l. , 1 Hub Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: SOP Kardiales Lungenödem (3)
Keine Kontraindikation gegen Lasix® ? Check! Medikament öse Therapie RettAss:Lasix® 40 mg i.v. langsam ! Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: SOP Kardiales Lungenödem (4)
Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: • akute Ansammlung von ser öser Fl üssigkeit im Lungengewebe • dabei wird die f ür den Gasaustausch zur Verfügung stehende Fl äche • Ursache des kardialen Lungenödems ist ein nicht mehr ausreichend kr äftig schlagendes linkes Herz (Herzinsuffizienz) • Herzmuskelschwäche (chronisch + akut [Herzinfarkt]) • es kommt zu einem „R ückstau“ von Blut vor dem linken Herzen • dies f ührt zu einer Erhöhung des hydrostatischen Druckes in den Lungenvenen mit der Folge des Austritts von Fl üssigkeit Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: dabei können 4 Stadien unterschieden werden Austritt in die Bl äschen, dann Bronchien In den Bronchien gestaute Fl üssigkeit wird abgehustet Herz- Kreislaufstillstand infolge des Sauerstoffmangels Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: Das „G r oß e - ABC “ des Rettungsdienstes • Atmung
• Hautfarbe, Atemmuster, -frequenz, Hilfsmuskulatur • Atemger äusche, feuchte RG, Giemen, Stridor • Bewusstsein
• Schutzreflexe (Schluckreflex fehlt à Aspirationsgefahr) • Circulation
Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: • Atmung kontinuierlich überwachen
• Atemz üge zählen, Einziehungen, Hautkolorit, Ger äusche etc.
• kontinuierliche Sauerstoffs ättigung • Blutdruck
Cardiale Ü berwachung kontinuierlich
• EKG, ggf. 12 Kanal, Ton laut!
Drogen, Glukose: Blutzuckermessung
• in der Regel in Verbindung mit i. v. Zugang • Eindruck, gesamt: kontinuierliches Beobachten , Ansprechen,
Fragen nach Befinden, Schmerzen, Orientierung etc.
Fieber: Temperaturmessung
Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: • Leitsymptom ist die ausgepr ägte Luftnot, über die der Patient klagt „Dyspnoe“ bzw. „ akute Atemnot
• Versuch, den Oberkörper hoch zu lagern • möglicherweise mit schaumigem Auswurf • sp äter: Zeichen der Instabilit ät: • fahle Gesichtsfarbe, Kaltschwei ßigkeit, Bewusstseinstörungen Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: • „Rasselger äusche“ über der Lunge (basal) • zuerst feinblasig, sp äter grobblasig möglich • auß erdem Giemen + Brummen möglich ( „Herzasthma“) • Ischämiezeichen (à Schmerzen ??? à 12 Kanal EKG) Info 8, EKG
• Differentialdiagnose: Asthma oder COPD Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: Lungen ö dem
Asthma/COPD
Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: • Achtung: seltene Differentialdiagnose • neurologische Störung, nach Schlaganfall Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: • Oberkörperhochlage (durch Reduzierung der Vorlast) verbessern das Missverhältnis von Sauerstoffangebot und - verbrauch in den Koronarien • die Oberkörperhochlagerung verbessert subjektiv und objektiv die • Sauerstoffgabe verbessert die Hypoxie • die Blutabnahme vor Ort kann den zeitlichen Ablauf in der Klini k • der Patient hat Angst (Erstickung), dieser Stress führt zu einer weiteren • Beruhigung hat damit auch einen therapeutischen Zweck • cave: keine Medikamente zur Beruhigung! Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: • auf die Mundschleimhaut spr ühen, unter die Zunge • Verminderung des Sauerstoffverbrauches am Herzmuskel • Umverteilung des Blutes in minder versorgte Bereiche • Abnahme des F üllungsdruckes vor dem Herzen • E r höhung des Wirkungsgrades der Herzarbeit • Verbesserung der Durchblutung der Herzmuskelinnenschichten • Wirkungseintritt (s.l.): 2- 5 min., Wirkungsdauer: 20- 45 min.
Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: • Kontraindikation: Rechtsherzinfarkt (wenn diagnostiziert) • Cave: Rechtsherzinsuffizienz (bekanntes Asthma, COPD) • deshalb Gabe nur bei RR systolisch > 110 mmHg Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: Checkliste für Nitro-Lingual-Spray® Anwend.
Bekannte Rechtsherzbelastung bei COPD (Viagra®, Levitra®) innerhalb 24 Std.
Wenn alle Fragen mit „Nein“ beantwortet werden können:
Nitro-Lingual-Spray® – Gabe möglich bzw. sinnvoll
Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: • Hemmung der Natrium-R ückresorption in der Henleschen Schleife • f ördert die Magnesium- Ausscheidung • Wirkungseintritt: 1. Gef äß erweiterung (binnen Minuten), dann Diurese; Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: • Hypotonie RR systolisch < 110 mmHg • bekannte höhergradige Blasenentleerungsst örung • Hypo- Kali ämie mit Arrhythmie (sehr selten als Frühkomplikation) • Hypo- Natriämie mit Apathie (sehr selten als Fr ühkomplikation) Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: Bekannte höhergradige Blasenentleerungs- Wenn alle Fragen mit „Nein“ beantwortet werden können:
Furosemid –Gabe m öglich bzw. sinnvoll
Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: EMF (Ereignismeldung) direkt online im entsprechenden Bereich Unter: www.aelrd-rlp.de
Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01Zurück zum Algorithmus
Rettungsdienst in Rheinhessen & Bad Kreuznach: Viagra, Cialis, Levitra innerhalb 24 Std.
• Alt: Kontraindikationen Lasix: RR < 100 mmHg • Neu: Kontraindikationen Lasix: RR < 110 mmHg Autor & : G. Scherer freigegeben: G. Scherer, 2011-02-01

Source: http://www.bi-rlp.drk.de/fileadmin/Bildungsinstitut/Download/Rettungsdienst/Fortbildung/Fortbildung_2012/SOP_RH-Nahe_Bad_Kreuznach/SOP_Kardiales_Lungeno%CC%88dem.pdf

Newton 50/50 global equity fund datasheet q4 201

CALENDAR PERFORMANCE (%) PERFORMANCE (%) As at 31 December 2011 Benchmark Relative For professional clients only Investment objective The objective of the Sub-Fund is to invest in a broad spread of UK and international securities to achieve income and capital growth over the longer term. The Sub-Fund will be managed to a benchmark of international equities. The Sub-Fund may al

Rules and regulations - 75 fr 12981 - oral dosage form new animal drugs tetracycline powder

Federal Register / Vol. 75, No. 52 / Thursday, March 18, 2010 / Rules and Regulations [FR Doc. 2010–5284 Filed 3–17–10; 8:45 am] POSTAL SERVICE BILLING CODE 4910–13–P regulations are being amended to reflect approval of this product. This change is 39 CFR Part 111 Eligibility for Commercial Flats Failing DEPARTMENT OF HEALTH AND Deflection HUMAN SERVICES

Copyright © 2010-2014 Sedative Dosing Pdf